Alligatoah – Nachbeben (Audio, Lyrics, Video)

Alligatoah - Nachbeben (prod. Alligatoah)

Alligatoah addresses the development and handling of trauma in modern society on the self-produced fourth track “Nachbeben” from the Rotz & Wasser album. Watch the video, listen, stream, read the lyrics, buy, mp3 download.

Alligatoah Nachbeben
Alligatoah Nachbeben

On the fourth track from the Rotz & Wasser album is the song, “Nachbeben”, as Alligatoah addresses the development and handling of trauma in modern society and particularly addresses the influence of excessive internet consumption.

In the parts he describes the lyrical self as a person who has become increasingly dulled by consuming extreme content on the Internet and who no longer shows any reaction even to shocking news. The lyrical ego denies that the consumption had harmful effects on him. However, through several hints such as signs of depression, the beating of one’s own child and required therapies, Alligatoah makes it clear that the lyrical self has actually suffered severe damage from the trauma. In the hook it does not seem that the lyrical self is speaking, but rather the narrator, who sums up the stanzas in a piece of advice: Take care of your soul! Alligatoah seems to advise against excessive consumption of online content with the song and to ask the question of how much we damage our soul in the long term if we absorb ever more terrible news faster and faster without giving us time to process it.

In the music video you can see how Alligatoah pulls people out of their houses while they sleep with chains in their beds and leads them to a cold, mountainous place. Here they are mistreated by him. It seems to represent the trauma flashbacks.

Alligatoah – Nachbeben (prod. Alligatoah)

Watch Video

Lyrics

[Songtext zu „Nachbeben“]

[Intro]
Ich baller’
Ich baller’
Ich baller’

[Part 1]
Ich baller’ mir den krankesten Videocontent
Jihadi-John-Shit, eFukt und Bondage
Seh’ Artikel von Kriegen und Konflikt
Meine Mimik ist wie ‘ne Betonschicht
Denn ich hab’ alles geseh’n
Außer vielleicht einen Mann, der sein’n eigenen Kopf isst
Also noch nicht, mich schockt nichts
I wear my sunglasses im Darknet, ja (Ja, ja, ja)
Inkognito-Tabs, die Qual der Wahl
Ich bin Spartiat, weil nur mit dickem Fell
Werd’ ich kein schwarzes Schaf am Arbeitsmarkt
Denn ich acker’ wie ein Irrer, um die Kröten zu verdien’n
Und kann mir später Dinge leisten so wie Burnout-Therapien
Gute Ketamine zu bösartigen Spiel’n
Ist die Königsdisziplin, ah, yeah, yeah, yeah
Abends in der Küche mit der Psychoterroristin
Werd’ ich zum Poet, wir reden nur in Schmähgedichten
Denn ich leb’ in ‘ner Beziehung mit verbalem Waffengürtel
Es wär doch keine Liebe, wenn wir uns nicht hassen würden
Diese Fratzenbücher-Kommentare
Sind meine Gute-Nacht-Lektüren (Ey)
Und dann in die Tasten prügeln (Ey)
Als würd ich für Wacken üben, elf!

[Hook]
Unser Kopf ist aus Stahl, wir sind hart
Bis wir uns abends in den Schlaf legen – Nachbeben
Bloß ein Schock, doch noch Jahre danach
Sind unsre Herzen Porzellanläden – Nachbeben
Pass auf deine Seele auf!
Nachbeben
Pass auf deine Seele auf!
Ja

[Post-Hook]
(Yeah-yeah, yeah-yeah)
(-beben)

[Bridge]
Ich drück’
Ich drück’
Ich drück’ (Ah)

[Part 2]
Ich drück’ den Knopf – Hiroshima
Noch ein Trauma, hoppala
Versiegel’ es mit Heisenberg-Kristallen (Psch)
Wir müssen ganz feste feiern, bis wir fallen
Push, push, ich scroll’ ein Jahrhundert im Bruchteil
Einer Sekunde ins Unterbewusstsein
Leute, die diesen Artikel geliked hab’n
Intressier’n sich auch für Stricke und Leiter, klicken Sie weiter
Zuhause ist die Stimmung wie im Führerbunker – Gift
Deshalb mach’ ich wieder eine Überstundenschicht
Mit müdem Tunnelblick, egal, ob mich der Chef beleidigt (Egal)
Nur noch sechsunddreißig Jahre bis zum Renteneintritt
Klar kann ich dir ‘ne Niere und ‘n Ei braten (Ja, ja)
Ich kann alles außer nein sagen
Eines Tages, sagen sie, werden mal deine Träume wahr
Ich hoffe nicht, denn ich träume schwarz – gute Nacht!

[Hook]
Unser Kopf ist aus Stahl, wir sind hart
Bis wir uns abends in den Schlaf legen – Nachbeben
Bloß ein Schock, doch noch Jahre danach
Sind unsre Herzen Porzellanläden – Nachbeben
Pass auf deine Seele auf! (Ja, ja-ja)
Nachbeben
Pass auf deine Seele auf! (Ja-ja, ja-ja)

[Gitarrensolo]

[Part 3]
Trotz einem Leben voller Folterszenen
Hab’ ich keine Scholgefäden
Äh, Folgeschäden
Nur in den Nackenmuskeln manchmal ein Achselzucken (Egal)
Ich hab’ richtig getippt im Lotto, ich bin mit ‘nem Model in den Flitterwochen
Ich bin nicht beeindruckt
Ich sitz’ auf Kosten, vom Blitz getroffen, Genick gebrochen
Alles kein Beinbruch (True)
Und wie ich so mit leerem Blick über Dinge grübel’
Bemerk’ ich auf einmal, dass ich mein Kind verprügel’ (Oh)
Und dabei Geräusche mache wie ein Pinscher-Rüde
„Alles okay?“ „Ich bin nur müde!“
Dabei dacht ich, dass sich mein Leben zum Guten wandt’
Doch bin wutentbrannt im Unruhestand (Isso)
Ich so: „Vorbei ist vorbei, juckt!“
Meine Seele so: „Einspruch!“

[Hook]
Unser Kopf ist aus Stahl, wir sind hart
Bis wir uns abends in den Schlaf legen – Nachbeben
Bloß ein Schock, doch noch Jahre danach
Sind unsre Herzen Porzellanläden – Nachbeben
Pass auf deine Seele auf!
Nachbeben
Pass auf deine Seele auf! (Ja-ja)
Pass auf deine Seele auf!
Nachbeben
Dafür gibt’s keinen Prothesenbau (Woah)

[Outro]
(-beben)

Get real time updates directly on you device, subscribe now.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. AcceptRead More